Mag.phil. Marion Costazza-Neuwirth



In  Bremen geboren und aufgewachsen.

1963 Übersiedlung nach Wien.

Tätigkeiten im künstlerisch-kulturellen Bereich.

Studium der Soziologie und Pädagogik an der Uni Wien und anschließend lange Jahre in Wissenschaft, Forschung und Lehre an der Universität Wien tätig.

 

Im „Unruhestand“ intensiv der Kunst gewidmet, speziell der Aquarellmalerei, Monotypie, Absprengtechnik und diversen Mischtechniken.

Aus- und Fortbildung bei anerkannten Künstlern, Professoren und Dozenten.

 

Bevor ich an „Materialermüdung“ leide, bietet mir die Kunst die Möglichkeit,  Realität schöpferisch  zu interpretieren bzw. die Wahrheit individuell sichtbar zu machen.

 

Zitat von Friedrich Nietzsche : “Wir haben die Kunst, um nicht an der Wahrheit zugrunde zu gehen“

 

Zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland.

Werke im Privatbesitz im In- und Ausland.

 

Projekte mit Kindern im VS- und NMS-Bereich in Rechnitz/Bgld..

 

Erfolgreiche Teilnahme am Aquarell-Wettbewerb/Leopoldmuseum.

 

 1. Preis im österreichweit ausgeschriebenen Windkraft-Kunstwettbewerb 2013.

 

Lebt und arbeitet im südl. Burgenland (Rechnitz).

 

Mobil:  0043 699 1 907 43 87

Mail: mcn@chello.at

Homepage: www.marion-costazza-neuwirth.at